Unser Karriere-Ratgeber

Jobsuche per App: Truffls, Trovit und Co.

Wer eine neue Anstellung sucht oder einfach unzufrieden mit seiner aktuellen ist, dem dient jetzt auch das Smartphone als Annoncenblatt. Mit Apps wie beispielsweise Truffls und Trovit soll einem die Jobsuche heutzutage noch leichter gemacht werden.

Jobbörsen mobil auf dem Smartphone aufrufen

Schon seit einigen Jahren ist es bei vielen Arbeitgebern Gang und Gäbe Jobs über das Internet zu annoncieren. Dabei stellt sich für beide Seiten eine Win-Win-Situation dar. Während Arbeitssuchende gezielter nach Jobs suchen können, die ihren Erwartungen und Vorstellungen entsprechen, bekommen die Unternehmen, durch die gezielte Vermittlung, qualifizierte Bewerbungen. Verschiedene Suchportale, wie Monster.de oder Stepstone.de, dienen der Vermittlung zwischen Jobssuchenden und Arbeitgebern. Je nach Ausrichtung der Webseite, werden auf anderen, spezialisierteren Jobbörsen auch Positionen in diversen, teils besonderen Arbeitsgebieten angeboten. Auf der Jobbörse von Affiliate-Deals, werden beispielsweise ausschließlich Angebote in und aus der Online Branche ausgeschrieben. Mit der stetig steigenden Nutzung von mobilen Endgeräten, bringen auch zunehmend Jobportale Apps für Smartphone und Tablet auf den Markt. Üblicherweise handelt es sich dabei um optimierte Anwendungen der klassischen Homepages für den mobilen Gebrauch, ähnlich den mobilen Webseiten. Wichtig ist dabei die einfache Handhabung, Übersichtlichkeit und vorallem Tauglichkeit für den schnellen Gebrauch. Ein Beispiel für eine solche App ist Trovit. Der Vorteil für die Nutzer ist dabei, dass sie ihre Online-Bewerbung direkt über die Anwendung versenden können.

Jobsuche: eine gewissenhafte, langüberlegte Entscheidung oder spontan aus dem Bauch heraus

Im hektischen, modernen Alltag geht es häufig um spontane, instinktartige Entscheidungen. Natürlich sollte man sich bei der Suche nach dem perfekten Job seine Gedanken über Dinge wie Gehalt und andere Rahmenbedingungen gemacht haben. Dennoch ist die verkopfte Herangehensweise nicht immer die gewinnbringendste. Um der Jobsuche einen anderen, vermeintlich zeitgemäßeren Charakter zu geben, gibt es jetzt eine App im Stile der bekannten Dating-App “Tinder”. Für diejenigen, die bei der Partnersuche eher konservative Werte pflegen: Tinder ist eine Anwendung mit deren Hilfe man über selbsterstellte Profile in Kontakt mit fremden, interessanten Menschen treten kann. Anhand der Profilbilder kann man dann binnen Sekunden entscheiden, ob man das virtuelle Gegenüber attraktiv findet oder nicht. Finden sich beide Seiten attraktiv kann munter losgechattet werden. Truffls Dasselbe Prinzip benutzt jetzt auch Truffls für die Jobvermittlung. Der Jobsuchende erstellt ein kurzes Profil und bekommt dann potenzielle Arbeitgeber vorgeschlagen. Je öfter man dabei zum nächsten wischt, desto besser werden die Vorschläge. Zumindest wird mit dieser Aussage geworben. Wie gut sich das schnelle Auswahlprinzip in der Realität darstellt, bleibt abzuwarten, da die App erst einige Monate auf dem Markt ist. Ein großer Vorteil ist jedoch, der spielerische Aspekt. So bleibt man auch während einer Beschäftigung, ständig über die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt auf dem Laufenden. Titelbild: Fotolia.com - ©Robert Kneschke